Kleine Auszeit

Posted on

 

Am Sonntag zog es mich spontan in die Sächsische Schweiz zum wandern. Das Wetter war schön, ich saß in meiner Wohnung und dachte: ich möchte heut irgendwas Besonders tun. Das denk ich mir öfters mal sonntags, nur umsetzen tue ich es eher selten. Doch diesmal war es anders.

Ich packte meinen Rucksack: Kamera, ein kleiner A5-Ratgeber über die Sächsische Schweiz, ein Flasche Wasser, meinen MP3 Player, mein Notizbuch und eine Dose Sekt. Die Dose gab’s zum Geburtstag von meiner besten Freundin und ich dachte heut ist der perfekte Tag dafür.

Rucksack fertig gepackt, angezogen, ins Auto gesetzt – noch schnell auf dem Handy rausgesucht wo ich denn überhaupt hinfahren möchte. Schrammsteine wären mal wieder toll – gesagt, getan. Und los ging’s.

Schon die Fahrt dahin tat unfassbar gut – die Sonne lachte, die Musik laut gedreht und schief mit gesungen. Auf der Autobahn Richtung Pirna sah ich dann auch schon die ersten Felsen und Berge – was für eine Aussicht.

Angekommen, Auto abgestellt und los ging’s: Einfach den Schildern Richtung Schrammsteinaussicht folgen. Was für eine schöne Natur im Herbst. Ich spürte wie mein Körper sofort in einen Ruhemodus fuhr – mal raus aus dem Alltag. Eine Auszeit in der Natur, genau das habe ich gebraucht. Als ich nach 1,5 h oben ankam war ich einfach nur glücklich über das Hier und Jetzt.

Ich nahm mir vor sowas öfters zu tun. Hoffentlich klappt es, denn es lohnt sich einfach. Die Zeit ist theoretisch da aber wie oft hänge ich in meinen Motivationslöchern fest.

Der Abstieg war ebenso schön: ich spürte, dass ich heut ein besonderes Auge für Details habe und so gab ich mich voll und ganz der Fotografie hin.

Auch die Fahrt nach Hause war traumhaft schön – Der Sonnenuntergang begleitete mich, ich ließ den Tag Revue passieren und es lief gute Musik zum Seele baumeln lassen…

Dieser Sonntag hat so unfassbar viel Freude gemacht. Als ich nach 6h wieder zuhause ankam, mir meine Fotos ansah, meine Dose Sekt öffnete – ja, da war ich seit langem mal wieder richtig zufrieden und ausgeglichen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.